Raeto MEIER

 
Geboren 1954 in Zürich. Giftmagaziner, Bierkellner, Beifahrer, Bitumenkocher, Gepäckarbeiter. Mehr als 50 Jobs in 22 Jahren. Lebt als Gemüsegärtner in Hindelbank.

Raeto Meier gab 1981 das Lyrikmagazin „Gassenhauser“ heraus. Er veröffentlichte Gedichte und Prosa in der „WoZ“, „Zündschrift“, „ZeitSchrift“. 1996 veröffentlichte der Cosmos Verlag seine „Stories eines Arbeitenden“ unter dem Titel „Mein Leben als Versager“. Dieses Buch wurde 1997 mit einem Literaturpreis der Stadt Bern ausgezeichnet.


  Über DUM | For DUM | Die DUM-Story | Sponsoren | Friendly Sites | Impressum