Norbert SILBERBAUER

 
Geboren 1959 in Eggenburg (NÖ), Studium in Wien, lebt als Lehrer und Schriftsteller in Retz. Veröffentlichung in Zeitungen, Zeitschriften, Anthologien und im ORF. Diverse Stipendien und Preise, u. a. Förderungspreis des Landes NÖ 2001, Förderungspreis des BKA 2004.

Schreibt Stücke, Lyrik und Prosa, u. a. „Ende vom Anfang“. Ein Stück (UA WUK Wien 2004); „Firlinger“. Ein Monolog (UA Theater in der Josefstadt 2008). „Franz“. Roman (Deuticke-Verlag Wien 1994); „schön und irr“. Liebesgedichte (Deuticke-Verlag Wien 1997), 3. Auflage 1999); „Die elf Gebote“. Erzählungen (Deuticke Verlag September 2002 und als Taschenbuchausgabe bei Droemer/Knaur 2004); „Was steuert die Ameisen?“ Eine Weihnachtsgeschichte. Erzählung (Wieser Verlag 2006); und als CD: „Manche Tage dauern Jahre“. Herbert Föttinger liest Texte von Norbert Silberbauer, Musik von Krzysztof Dobrek (ORF/Ö1 Edition Radio-Literatur 2003).


  Über DUM | For DUM | Die DUM-Story | Sponsoren | Friendly Sites | Impressum