Andreas NASTL

 
Geboren 1965 in Langenlois (NÖ) - lebt ebendort. Infolge eines Tumors im Rückenmark von Geburt an querschnittgelähmt. 2004 Anerkennungspreis des Landes NÖ für Literatur.

Veröffentlichungen: "Wie kommt Kuhscheiße aufs Dach"
(autobiografischer Roman, 2004), Dialektband "wia ma da schnowe gwoxn is" (heimatkritische mundARTgedichte, 2005), Dialektband "eigfleischte wegetaria - und aundare meakwüadichkeitn"
(2007), "MISS VERSTÄNDNIS - und andere ganz, halb oder gar nicht lustige Geschichten" (2011), alle Verlag Bibliothek der Provinz.

Zuletzt erschien 2015 der Band "fost-viecha", gemeinsam mit Wolfgang Kühn im STOAHOAT Verlag.


  Über DUM | For DUM | Die DUM-Story | Sponsoren | Friendly Sites | Impressum