Katherina BRASCHEL

 
Aufgewachsen in Salzburg, lebt und arbeitet seit 2011 in Wien. Sie ist Redaktionsmitglied des Literaturmagazins "&radieschen", in dem sie auch die Kolumne "Textgeflüster" bespielt und Mitveranstalterin des "AnnoLiteraturSonntags".

2017 erhielt sie vom Land Salzburg ein Arbeitsstipendium für ihr Literaturprojekt "dokichment" (Veröffentlichung 2019). 2018 gewann sie den Literaturwettbewerb "Wir lesen uns die Münder wund", den Lyrik-Sonderpreis im Rahmen des Erostepost-Literaturpreises und war Shortlist-Platzierte beim Wortlaut-Kurzgeschichtenwettbewerb von fm4.

Aktuell befindet sie sich mit ihrem Text "Bäume zählen" auf der Shortlist für den Wortmeldungen-Förderpreis. 2019 wird ihr im Rahmen der Rauriser Literaturtage der Rauriser Förderpreis für ihren Text "Das gute Bild." verliehen. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften (u.a. "PS- Politisch schreiben", "mosaik", "Erostepost").


  Über DUM | For DUM | Die DUM-Story | Sponsoren | Friendly Sites | Impressum