Philipp DO CANTO LAGIDO

 
Philipp do Canto Lagido, geboren 1972, lebt und arbeitet in Zürich als Rechtsanwalt und Publizist. Bis 2006 Teilnahme am Literaturseminar unter Leitung von Adolf Muschg und Friedricke Kretzen am Collegium Helveticum der ETH in Zürich.

2003 entstand der unveröffentlichte Roman "Der Mann vom Wetterloch". 2003 Gründung des Kreises "Wipkinger Viaduktus" mit Ulrike Ulrich, Thilo Krause u.a.; Lesungen. 2004 entstand das Projekt "Die Menschenleere": kurze Geschichten, darunter "Glas".


  Über DUM | For DUM | Die DUM-Story | Sponsoren | Friendly Sites | Impressum