Susanne WEINHART

 
Geboren 1979 in Garmisch-Partenkirchen. Wohnort: Murnau am Staffelsee. Studium der Germanistik, Politischen Wissenschaften und Soziologie. 2005 Magister Summa cum Laude. Praktika und freie Mitarbeit bei Münchner Merkur, BLR, BR und SZ. Teilnahme an MANUSKRIPTUM. Münchner Kurse für Kreatives Schreiben 2002/3 mit Dagmar Leupold und Jo Lendle. Schreibt Prosa, Lyrik, Drehbücher und Hörspiele.

Publikationen/Wettbewerbe: Münchner Hefte. Zeitschrift junger Literatur 02/2003; DUM – Das Ultimative Magazin 28/2003 und 29/2004; Freiberger Lesehefte Nr.8 ( Sept.2005 ): "Meine schöne, hässliche Geliebte – Gedichte und Geschichten aus der Hohenzollernstrasse", hrsg. von Marta Reichenberger und Tatiana Hänert, München, 2003.

Gewinnerin des "Gepunkteten Trikots" ( literarische Wertung ) des Wettbewerbs Literatour de France 2004 des Charlatan Verlags. Publikation in der Anthologie "Das gelbe Buch der Spitzenschreiber. Literatour de France" 2004, Blauhut&Fuchs, 2004. Teilnehmerin der Endausscheidungslesung des 17.Internationalen Jungautorenwettbewerbs der Regensburger Schriftstellergruppe International. 2004. 3.Platz 4-Farben-Wettbewerb von h+s-Veranstaltungen, München, 2005. Kurzgeschichte "Malesch, Mädchen" in der Anthologie "Erzähl mir was von Afrika. Band I", März 2005 und "Metamorphosen" in der Anthologie "Plötzlich sah die Welt ganz anders aus. Schlüsselerlebnisse", Oktober 2005, beide im Dr. Ronald Henss Verlag.

Teilnahme an zahlreichen Lesungen in Literatur- und Theaterhäusern und an Kulturprojekten, jüngst als Preisträgerin bei FFF. "Freimann-Fröttmaning-Fussball" der Villa Mohr, Mai 2006 in München. Seit Oktober 2007 Studentin an der Deutschen Journalistenschule München.


  Über DUM | For DUM | Die DUM-Story | Sponsoren | Friendly Sites | Impressum