GEHDICHTE

AUTOREN: ROBERT ANDERS / ROBERT EDER
REZENSION: WOLFGANG KÜHN
Sie heißen beide Robert. Der eine Eder, der andere Anders. No na, werden Sie sagen. Oh doch, werde ich erwidern. Egal, die beiden sind "Das Literarische Duett". Und seit 1996 mit ihren eigenen Texten unterwegs.

Zum zehnjährigen Jubiläum haben die beiden selbstdesignierten "Dichter mit ohne Binnen-I" sich und uns ein kleines Lyrikbändchen geschenkt, das auf rund 70 Seiten eine Auswahl poetischer und pointierter Texte versammelt.

Das geht von gereimten Lurchmoritate und perfiden Bettlerspielen (Wilhelm Busch läßt grüßen!) bis hin zu Nonsensgedichten, die uns den Weg über Küsten Straßen Richtung Asfaltschmuserei weisen. Uns begegnen leicht sezierte Grillparzer, Goethe und Schiller ebenso wie wir weniger beglückende Ausflüge ins Reich des Zölibats unternehmen. Wir erfahren von des Dichters (höchsten) Wunsch, daß sich das Publi-kum nicht zieren solle und doch kommen möge und darüber, daß doch alles bloß eine Frage der unterschiedlichen Auffassung bzw. Ansichtssache ist, zwei der schillerndsten Perlen der Textsammlung. Bizarr und doch schön manche Wortkreationen wie "mundwinkelwimpernausfluss" und "Opportimist".

Das Wieso der angeschnäuzten Taschentücher

Wir treffen auf einfach nur schöne Stimmungsgedichte ebenso wie auf existentielle Grundfragen gleich jener nach dem Wieso der angeschnäuzten Taschentücher in den Pulloverbündchen am Handgelenk? Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz, ein aus elf zu Prädikaten verformten Substantiven bestehendes Menü folgt auf eine dialektisierte griechische Getränkekarte. Und die wiederum auf eine schaurig-schöne Kleine Gänsehaut-Elegie.

Fazit: Ein bekömmliches, durchaus schmackhaftes Textmenü, das es verdient auch live gehört zu werden - Termine finden sich unter www.literaturmalanders.at

ROBERT ANDERS / ROBERT EDER, GehDICHTE. Texte (für) unterwegs. Books on Demand GmbH, Norderstedt 2006, ISBN 3-8334-5541-1.


  Über DUM | For DUM | Die DUM-Story | Sponsoren | Friendly Sites | Impressum