DAS KLEINE STÜCK VOM GROSSEN HIMMEL

AUTORIN: ANA BILIC
REZENSION: ERIKA WURZENRAINER
Naiv ist schön. Der Ursprung der Philosophie liegt in der Naivität. Danke Frau Ana B., dass Sie mich daran erinnert haben. Ein Stück Leben, ein grosses Stück Traum. Im Begreifen der Einfachheit liegt die Tiefe. Liebe ist banal. Liebe spielt sich auf, herrlich zu sein.

Das Buch, das ab dem ersten Viertel von der teils plagenden Naivität (endlich) zur Philosophie kippt, ist ein leise drängendes Buch, das den Anspruch aufs Innehalten hat. Nicht laufen, gehen. Langsam gehen. Es braucht Mut sich das Leben anzusehen, oder das kleine Stück vom grossen Buch sich anzutun. Ich stelle mir vor, in der U-Bahn die Nebengeräusche solche sein zu lassen und mit momentaner Sorglosigkeit auf das Kind zuwachsen, das von Seite zu Seite springt. Minuten später noch nach dem Zuklappen gibt es eine fremde Art Gegenwart in jenem Gesicht, die wichtig erscheint.

Fazit: für kleine und grosse Leute Von 0,60m bis 2,35m mindestens.

Ana Bilic. Das kleine Stück vom großen Himmel.
Hoffmann und Campe, Hamburg 2002, ISBN 3-455-00373-7


  Über DUM | For DUM | Die DUM-Story | Sponsoren | Friendly Sites | Impressum