EPPES RIAHRT SIG

Hrsg.: Annemarie Regensburger
REZENSION: Wolfgang Kühn
"Dialektgedichte von Ost bis West", so der Untertitel dieser ansprechenden Lyrikanthologie, in der sich drei Autorinnen wiederfinden, die wir schon des Öfteren in DUM abdrucken durften. Lea Jehle aus Zams in Tirol eröffnet den Reigen. Sie ist seit 2010 Mitglied der Literaturplattform für Oberländer AutorInnen "WortRaum", ein Jahr länger als ChristiAna Pucher, die ursprünglich aus dem Waldviertel (Drosendorf) stammt, aber schon eine geraume Zeit im Tiroler Oberland lebt. Sie repräsentiert im vorliegenden Band das "Ost", für den niederösterreichischen Rezensenten aus naheliegenden Gründen am leichtesten verständlich. Die Dritte im Bunde, Birgit Rietzler, kommt aus dem Bregenzer Wald und hat dem vorhin Genannten seine Dialektgrenzen aufgezeigt, ihm aber gleichzeitig wunderschöne neue Wörter gelehrt - Flutisch (= Schmetterling) beispielsweise. Dankenswerterweise gibt es alle Gedichte in Standardsprache nachzulesen, ein wunderbarer und für viele wohl notwendiger Service.

Genaue Beobachterinnen

Die drei Autorinnen haben gemeinsam, dass sie genaue Beobachterinnen sind und zwar nicht nur, wenn es darum geht, die Schönheit der Natur zu Papier zu bringen - wenn Lea Jehle "im nachtdunkl mitm stern bruaderschaft trinkt", wenn ChristiAna Puchers "togtram woach im bliatnschnee liegn" oder wenn beim Schaukeln Birgit Rietzlers "Zeha in Wolka s anand vom Himml arzellad" / "Zehen in den Wolken einander vom Himmel erzählen" - sondern auch bei Dingen, wo andere wegschauen - [bluadrod / s muagnrod im ostn / bluad auf de händ / bluad in de händ / bluad an de händ / net nur im ostn (ChristiAna Pucher)] oder schweigen [alls // er sagt / sie isch so / still worn / sie redt / nimmer viel // sie sagt / nigs mehr / weil er / eh schon / alls gsagt hat (Lea Jehle)] oder verstummen [Winn i mi trua tät / tät i mear / allarhand zuatrua (Birgit Rietzler)].

"Eppes riahrt sig", wenn drei Autorinnen sich in ihren unterschiedlichen Dialekten treffen - wie auf der Rückseite des Buches vermerkt. "Eppes riahrt sig" auch in der Leserin / im Leser bei der Lektüre dieses Bandes - eine wundersame Reise durch drei unterschiedliche Dialektwelten, die mitunter babylonische Sprachverwirrung hautnah erleben lassen: "Am Bühol nau abar zwia Buaba kuglad ..." (Die Auflösung findet sich auf Seite 123).

Den drei Autorinnen, der unermüdlichen Herausgeberin Annemarie Regensburger und dem engagierten Kyrene-Verlag sei gedankt für diese bemerkenswerte Anthologie, dem Nachfolger von "Eppes tuet sig" (mit Gedichten von Maria Koch, Angelika Polak-Pollhammer und Ingeborg Schmid-Mummert).

EPPES RIAHRT SIG. Dialektgedichte von Ost bis West. Hrsg. Von Annemarie Regensburger. Kyrene. 2019. ISBN 978-3-902873-66-8


  Über DUM | For DUM | Die DUM-Story | Sponsoren | Friendly Sites | Impressum